Drehscheibe Geodatenbank

Zentrale Datenhaltung bei dezentraler Datenpflege und -verantwortung - nach diesem Grundsatz wird seit mehr als 15 Jahren die Geodatenbank des Wupperverbandes im Sachgebiet GIS und GDI betrieben. Hier werden alle wesentlichen Datenbestände für das Desktop-GIS, das FluGGS und das Sensor Web abgelegt und so ein schneller, orts- und geräteunabhängiger Zugriff auf unternehmensweit relevante Datenbestände für die MitarbeiterInnen des Wupperverbandes und Externe ermöglicht. Die Datenbank bildet damit das Herzstück der hausinternen Geodateninfrastruktur.

 

Typische Arbeitsabläufe umfassen die Bearbeitung von Geodaten mit einem Desktop-GIS von Büroarbeitsplätzen aus, die Datenerfassung im Gelände mit mobilen Endgeräten, z.B. im Rahmen der Kartierung von Ufermauern oder auch den Export von projektbezogenen Daten für externe Dienstleister, wie z.B. bei der Überprüfung von Gewässerverrohrungen. Die Projektergebnisse werden anschließend wieder in die versionierte Datenbank importiert, qualitätsgesichert und in den zentralen Datenpool eingespielt.

 

Darüber hinaus nutzen viele weitere Anwendungen der Fachbereiche des Wupperverbandes die Geodatenbank für das Management ihrer Daten. Dies umfasst z.B. die Sicherheitstechnik der Talsperren, das Indirekteinleiterkataster, die Anwendung zur Ausschreibung von gärtnerischen Pflegearbeiten an den Anlagen des Wupperverbandes, limnologische Anwendungen zu Makrozoobenthos- und Fischbeprobungen sowie Gewässerstrukturgütedaten. Hier werden jeweils in enger Zusammenarbeit mit GIS und GDI die Datenflüsse konzipiert und umgesetzt.

 

Christian Förster
Hauptverwaltung
Untere Lichtenplatzer Str. 100
42289 Wuppertal

Tel.: + 49 202 583107
Fax: + 49 202 583317
E-Mail: